Die Vernetzung ist in aller Munde – gerade in Produktionsbetrieben. Datenaustausch zwischen Maschinen, Datenübernahme in ERP- und BDE-Systeme sind Treiber der Digitalisierung im Mittelstand.

Der Vernetzung kommt aber auch in einer anderen Hinsicht überragende Bedeutung zu: Großkonzerne verfügen sowohl über eigene Ressourcen als auch die Mittel, externes Know-how für die digitale Transformation zu nutzen – das ist im Mittelstand nur höchst selten der Fall. Deshalb sind Zusammenarbeit, Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer mit Kollegen, Verbänden und Wissenschaftlern so wichtig.

Das ist das zentrale Thema der wissensoffensive 2018 am 4. Dezember im LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen.
Wir haben wieder ein attraktives, informatives Programm mit kompetenten Fachleuten und Branchenkennern für Sie zusammengestellt; die Details finden Sie hier.

AUS DEM PROGRAMM:

  • Die neuen digitalen Produktionsstandards als Herausforderung für den Mittelstand
  • KeyNotes:
    Stefan Hoppe, Vize-Präsident der OPC Foundation
    Prof. Dr. René Deplanque, TU Berlin
  • Netzwerken 4.0: Praxisaustausch zu neuen Kollaborationsformen zwischen Unternehmen und Wissenschaft

Thementische mit Beispielen aus der betrieblichen Netzwerk- und Digitalisierungspraxis:

  • Daten-Roboter für Innovationswissen 4.0
  • Change-Management und Konfliktlösung
  • Neue Geschäftsmodelle
  • Der Arbeitsplatz der Zukunft
  • Retrofit-Lösungen
  • Prozessvisualisierung
  • Offene ERP-Systeme
  • Sicherer Datenaustausch mit Blockchain

 

ANMELDUNG UND KONTAKT:

Anmeldungen sind ab sofort über das Wisnet-Online-Anmeldeformular möglich. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Optional können Sie auch am Business-Frühstück mit einer Führung durch das Industriemuseum am Vormittag des 4. Dezembers teilnehmen.
Für das Business-Frühstück  (9:00-12:00 Uhr) wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 25,- EUR erhoben (getrennt buchbar). Eine Rechnung erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung.

Weitere Informationen:
Thomas Erdmann
FachwerkMetall e.V.
Tel.: 02324-5648-16
E-Mail: erdmann@fachwerkmetall.de